Interkulturelles Cafe im Zentrum neu koordiniert

Zu einem ersten Koordinierungsgespräch im Cafe Grenzenlos trafen sich die drei Sprecher des Gro Net, der Integrationsbeauftragte der Stadt Gronau Ahmet Sezer, Gordana Bernhardz vom Jugendmigrationsdienst Gronau und Jan Meller von der DRK Integrationsagentur , sowie die neuen Integrationslotsinnen der Stadt Gronau Irina Schweitzer, Salma Nethe , sowie die Vertreterin des Vereines Grenzenlos e.V. Birgit Hüsing-Hackfort Die Teilnehmenden planten neue Strukturen und Ziele für das interkulturelle Cafe am Standort Cafe Grenzenlos . Ab Dienstag, den 25.Januar von 14.00 – 17.00 Uhr wird der interkulturelle Treffpunkt wöchentlich, jeweils unter Begleitung einer Integrationslotsin und einem Verantwortlichen aus der Sprechergruppe Gro Net stattfinden. Das interkulturelle Treffen ist ein niedrigschwelliges Angebot für Zugewanderte und Flüchtlinge, dass aus dem Landesprojektmittel „Komm an NRW“ gefördert wird. Aber auch die Gewinnung und Koordination von Ehrenamtlichen ist eine Ziel der wöchentlichen Treffen. Das Cafe Grenzenlos bietet einen zentralen Ankommenstreffpunkt im Zentrum der Stadt Gronau, am Kurt-Schuhmacherplatz 6, in gemütlicher Atmosphäre. Für die Kinder die ihre Eltern in das interkulturelle Cafe begleiten, bietet der Verein Grenzenlos eine Spielecke, die zeitnah noch mit Bilderbüchern und Spielen verschiedenster Sprachen ausgestattet wird.




37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen